Wähle einen Stromvertrag aus

Hier auf elpriskollen.se kannst du sehen, welche Stromanbieter gegenwärtig die niedrigsten Preise an deinem Wohnort anbieten. Bevor du den Stromanbieter wählst, musst du dich zunächst entscheiden, welche Art von Vertrag für dich am besten geeignet ist.

Dies sind die vier häufigsten:

Festpreis (Fast pris)

Wenn du dich für einen Vertrag mit Festpreis entscheidest, zahlst du während der gesamten Vertragsdauer denselben Preis. Die häufigsten Vertragslaufzeiten sind ein, zwei oder drei Jahre.

Variabler Tarif (rörligt pris)

Wenn du dich für einen Vertrag mit variablem Tarif (rörligt pris) entscheidest, folgt der Strompreis der Entwicklung an der nordeuropäischen Strombörse Nordpool. Dein Preis kann im Verlauf des Jahres sowohl steigen als auch sinken.

Es gibt zwei Arten von Verträgen mit variablem Stromtarif: Laufende (löpande) und befristete (tidsbestämda). Einen laufenden Vertrag kannst du entsprechend der Kündigungsfrist beenden. Mit einem befristeten Vertrag verpflichtest du dich, während der gesamten Laufzeit deines Vertrages deinen Strom beim selben Stromanbieter zu kaufen.

Mischvertrag (Mixavtal)

Ein Mischvertrag (Mixavtal)  bedeutet, dass der Strom teils zu einem Festpreis und teils zu einem variablem Tarif zu zahlen ist.

Bei vielen Stromanbietern kann der variable Teil des Mischvertrages zu einem Festpreis umgewandelt werden.

Zugewiesener Preis (anvisat pris)

Wenn du dich nicht selbst für einen Stromvertrag entscheidest, wird dir dein Stromnetzbetreiber einen Stromanbieter zuweisen. Du zahlst dann einen sogenannten zugewiesenen Preis, der häufig viel höher ist als dies bei einem selbst gewählten Stromanbieter der Fall gewesen wäre.

Die Behörde Energimarknadsinspektionen empfiehlt, dass jeder den Vertrag und den Stromanbieter selbst wählen sollte.